Mein NUMIS

Passwort vergessen?

Beschreibung

Seit 1990 werden von der Niedersächsischen Forstlichen Versuchsanstalt (NFV) und seit 2006 von deren Rechtsnachfolger "Nordwestdeutsche Forstliche Versuchsanstalt" (NW-FVA) systematisch Vorkommen von Gehölzen im Wald erfasst, die für die Erhaltung der genetischen Vielfalt und deren Nutzung von Bedeutung sind.

Schwerpunkte bilden hierbei seltene einheimische Arten sowie autochthone Vorkommen. Meist werden die als Genressourcen identifizierten Vorkommen an ihrem Wuchsort langfristig erhalten. Dies geschieht durch die Planung entsprechender Maßnahmen sowie die Übernahme dieser Informationen in die Forsteinrichtung. Dadurch ist eine regelmäßige Überprüfung gewährleistet und Bestandsänderungen sind erkennbar. In besonderen Fällen sind weitergehende Maßnahmen wie z. B. das Zusammenführen kleiner Vorkommen zu größeren Vermehrungseinheiten notwendig. Bislang wurden etwa 90 % des niedersächsischen Landeswalds bearbeitet.

Übergeordnete Objekte

Programme & Meßnetze


Adressen

Ansprechpartner

Niedersächsisches Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz

Archivstr. 2
D-30169 Hannover
Deutschland

Bearbeiter

Nordwestdeutsche Forstliche Versuchsanstalt

Grätzelstr. 2
37079 Göttingen
Deutschland