Beschreibung

GRSN

Zum deutschen seismischen Regionalnetz (German Regional Seismic Network - GRSN) gehören Messstationen, die mit 3-Komponenten-Breitbandseismometern und digitaler Datenerfassung ausgestattet sind. Die aufgezeichneten Daten werden unmittelbar an das Datenzentrum der BGR Hannover übertragen und stehen in nahezu Echtzeit öffentlich zur Verfügung.
Das GRSN entstand im Jahre 1991 in einer Kooperation zwischen der BGR und deutschen geophysikalischen Hochschulinstituten.
Beginnend mit acht Stationen an ausgewählten Standorten in Deutschland und unter Einbeziehung der 13 Gräfenberg Arraystationen wurde das Messnetz kontinuierlich auf 45 Stationen (2016) ausgebaut und wird auch zukünftig erweitert.
Zum Datenarchiv der BGR gehören desweiteren noch über 100 Seismometerstationen lokaler Netze und Arrays, die dem technischen Standard der GRSN-Stationen entsprechen.


The German Regional Seismic Network (GRSN) consists of seismic stations equipped with 3-component broadband seismometer and digital data aquisition system.
The recorded data are directly transmitted to the data center at BGR Hannover and made available to the public near realtime.
The first eight stations of GRSN were built in 1991 in co-operation of BGR with geophysical institutes of German universities. The 13 stations of the Gräfenberg array are included as well. The network is constantly evolving to
45 stations (in 2016) and will continue to enlarge.
The data archive at BGR additionally comprises the records of more then
100 seismic stations of local networks and arrays with GRSN comparable technical equipment.

Vorschau


Adressen

Ansprechpartner

Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR)

Stilleweg 2
30655 Hannover
DE