Beschreibung

PEGWASSER1000 (WMS)

Die Karte der Potentiellen Erosionsgefährdung von Ackerböden durch Wasser gibt einen Überblick über das mögliche Risiko von Bodenabtrag durch Wasser in Deutschland auf Basis von bodenkundlichen, morphographischen und klimatischen Faktoren. Bodenerosion durch Wasser zerstört langfristig den Boden und damit die natürliche Lebensgrundlage für künftige Generationen. Die Karte wurde mit Hilfe des Langfristmodells ABAG (Allgemeinen Bodenabtragsgleichung) erstellt. Sie ist die Anpassung des Modells Universal Soil Equation (USLE) an deutsche Verhältnisse. Die Methode ist in der DIN 19708:2005-02 und in der Methodendokumentation der Ad-hoc-AG Boden veröffentlicht. Für die Anwendung auf Bodenkarten wurde das Verfahren von der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) verändert. In die Karte fließen bodenkundliche Kennwerte (K-Faktor) aus der nutzungsdifferenzierten Bodenübersichtskarte von Deutschland 1:1.000.000 (BÜK1000N), morphologische Kennwerte (S-Faktor) aus dem DGM50 des Bundesamtes für Kartographie und Geodäsie (BKG) und klimatischen Kennwerte (R-Faktor) aus den Niederschlagsdaten des Deutschen Wetterdienstes (DWD) für den Zeitraum 1961–1990 ein. Die Ackerstandorte werden aus dem Landnutzungsdatensatz CORINE Land Cover von 2006 gewonnen.


The Potential Soil Erosion Risk map gives an overview of the exposure of arable soils to soil loss due to surface runoff and splash erosion in Germany. It is based on pedological, relief and climatic factors. The map was created by using the long-term model USLE (Universal Soil Loss Equation). The method is published in the DIN 19708:2005-02 and in the documentation of Ad-hoc-AG Boden (representing the soil experts of the geological services of the German federal states). For the application with soil maps, the method was adapted by the Federal Institute for Geosciences and Natural Resources (BGR).The landuse stratified soil map of Germany at scale 1:1,000,000 was used as pedological input to the model. The relief data was derived from the DEM50 of the BKG. The mean annual precipitation data of the period 1961-1990 (DWD) is used to model the erosivity of rainfall. The land use information is derived from CORINE land cover data set (2006).

Zeige Karte


Adressen

Ansprechpartner

Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR)
Ulrich Stegger

Stilleweg 2
30655 Hannover
Deutschland

E-Mail fis.bo@bgr.de