Mein NUMIS

Passwort vergessen?

Aktuelles

21.9.2017 12:51

INSPIRE Konferenz 2017: INSPIRE Implementation in Lower Saxony

Für den Bereich „Compliance assurance and public participation“ sind die Videomitschnitte verfügbar. Peter Creuzer (Direktor Landesbetrieb Landesvermessung und Geobasisinformation) und Mareike Dietrich (Kst. GDI-NI) präsentieren die Bereitstellung der INSPIRE konformen AAA-Dienste ab Minute 1:52.

Anbieter: Geodatenportal Niedersachsen

21.9.2017 11:31

Stellenausschreibung Nr. L 53/17 - Monitoring Stoffausträge

Das LBEG sucht zum frühestmöglichen Zeitpunkt mit 75% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit eine/n technische/n Mitarbeiter/in mit abgeschlossenem Hochschulstudium (Bachelor oder gleichwertig) der Geo- oder Agrarwissenschaften.

Anbieter: Nds. Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie

21.9.2017 10:56

NLWKN sucht eine/n Wasserbauer/in

Der NLWKN sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Wasserbauer/in für den Geschäftsbereich I „Betrieb und Unterhaltung landeseigener Anlagen und Gewässer“ am Standort Hitzacker. Bewerbungsschluss ist der 16. Oktober 2017.

Anbieter: Nds. Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten und Naturschutz

21.9.2017 10:56

NLWKN sucht eine/n Wasserbaumeister/-in – Tiefbaumeisters/-in

Der NLWKN sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Wasserbaumeister/-in oder gleichwertigen Abschluss für den Geschäftsbereich I „Betrieb und Unterhaltung landeseigener Anlagen und Gewässer“ am Standort Hitzacker. Bewerbungsschluss ist der 16. Oktober 2017.

Anbieter: Nds. Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten und Naturschutz

21.9.2017 10:46

INTERGEO 2017 – Experten beantworten Fragen zum Thema GDI-DE / Namensräume

Die INTERGEO findet vom 26.-28. September 2017 in Berlin statt. Am Mittwoch, den 27.09.2017 werden von 11 bis 12 Uhr und von 14 bis 15 Uhr Fragen zu den Themen „GDI-DE“ (vormittags) und „Namensräume in der GDI-DE“ (nachmittags) am BKG-Stand in Halle 5.1. A5.059 beantwortet.

Anbieter: Geodatenportal Niedersachsen

Weitere Meldungen


NUMIS informiert

Soforthilfe nach Hochwasser

Nach den durch anhaltenden Dauerregen verursachten Überschwemmungen im südlichen und südöstlichen Niedersachsen im Juli 2017 hat die Landesregierung unverzüglich eine unbürokratische Soforthilfe auf den Weg gebracht. Über einen Nachtragshaushalt sollen Mittel in Höhe von 50 Millionen Euro für finanzielle Hilfen an Hochwassergeschädigte bereitgestellt werden. Dies hat der Ausschuss für Haushalt und Finanzen des Niedersächsischen Landtages am 09.08.2017 beschlossen.