Mein NUMIS

Passwort vergessen?

Aktuelles

19.10.2017 10:21

LAVES untersucht Kasseler

Bei Kasseler handelt es sich in der Regel um Kochpökelerzeugnisse vom Schwein, die zum Erhitzen im Haushalt vorgesehen sind. Das Lebensmittel- und Veterinärinstitut Oldenburg hat 49 Proben u. a. auf deren Kennzeichnung und die Verwendung von Zusatzstoffen untersucht.

Anbieter: Nds. Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit

18.10.2017 16:21

Das kannst Du Dir abschminken!

Jeder, der zu dekorativer Kosmetik greift, muss sich auch Gedanken machen, wie die Schminke ohne Rückstände wieder abgewaschen werden kann - Die Lösung: Make-up-Entferner! Das Institut für Bedarfsgegenstände Lüneburg hat insgesamt 27 Proben Make-up-Entferner untersucht.

Anbieter: Nds. Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit

13.10.2017 14:41

Umweltminister Stefan Wenzel bilanziert Soforthilfe zu Hochwasserschäden – Rund 550.000 Euro ausgezahlt – Weitergehende Hilfsprogramme laufen über die zuständigen Ressorts

Umweltminister Stefan Wenzel hat ein Resümee zur Hochwasser-Soforthilfe gezogen: „Die Aufgabenstellung, schnell und unbürokratisch zu helfen, wurde erfüllt. Über 300 Haushalten haben mit der Soforthilfe ein Übergangsgeld erhalten“, sagte Wenzel.

Anbieter: Nds. Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz

13.10.2017 14:00

Ökologische Rohstoffverfügbarkeit

Die Verfügbarkeit von Rohstoffen wird nicht allein durch technisch-geologische, wirtschaftliche und politische Aspekte beeinflusst. Auch die Umweltrisiken des Bergbaus haben einen realen Einfluss darauf. Mit der vom Umweltbundesamt entwickelten ÖkoRess-Bewertungsmethode liegt nun erstmals ein Methodenvorschlag vor, mit dem Unternehmen,...

Anbieter: Umweltbundesamt

Weitere Meldungen


NUMIS informiert

Soforthilfe nach Hochwasser

Nach den durch anhaltenden Dauerregen verursachten Überschwemmungen im südlichen und südöstlichen Niedersachsen im Juli 2017 hat die Landesregierung unverzüglich eine unbürokratische Soforthilfe auf den Weg gebracht. Über einen Nachtragshaushalt sollen Mittel in Höhe von 50 Millionen Euro für finanzielle Hilfen an Hochwassergeschädigte bereitgestellt werden. Dies hat der Ausschuss für Haushalt und Finanzen des Niedersächsischen Landtages am 09.08.2017 beschlossen.